Kunal

„Durch die Vereinigung von Körper, Geist und Seele finden wir zu unserem wahren Selbst.”

Meinen ersten Schritt auf dem Yogaweg machte ich bereits mit acht Jahren: Damals hatten meine Eltern das Gefühl, ich sollte noch mehr lernen und schickten mich zu Yoga-Camps. Dafür bin ich ihnen sehr dankbar – von Anfang an erhielt ich ihre Segnung auf diesem Weg.

Obwohl ich den Kontakt zur Yogapraxis über die Jahre hinweg verloren hatte, wusste ich doch intuitiv, dass sie wieder eine wichtige Rolle in meinem Leben spielen würde. Schließlich, 2007, begann Yoga mein brennendes Verlangen nach einem friedlichen Leben wie zarte Wassertropfen zu stillen. Seit 2009 blicke ich nicht mehr zurück und weiß, dass Yoga meine Bestimmung ist.

Asanas sind nur ein kleiner Schritt in diese Welt, aber ein wichtiger, wenn man weiterkommen möchte. Später stieg ich tiefer in die Praxis ein und lernte mehr über Jnana, Bhakti, Karma und Raja Yoga – zunächst im Selbststudium und dann folgte Unterricht bei zahlreichen indischen Lehrern. Ich wurde unter anderem in den SaptaRishi-Weg eingeweiht, der sich auf Dhyana Yoga fokussiert.

Es gibt viele Pläne auf diesem Weg – die richtige Möglichkeit wird sich zur richtigen Zeit zeigen.

Back to Team